Globale Verkäufe ankurbeln: Die entscheidende Rolle der E-Commerce-Lokalisierung

Globale Verkäufe ankurbeln: Die entscheidende Rolle der E-Commerce-Lokalisierung

Eine großartige Sache am E-Commerce-Geschäft ist, dass Sie Ihre Produkte auf einem globalen Markt verkaufen können. Unabhängig davon, wie weit die neuen Märkte von Ihrem Hauptsitz entfernt sind, können E-Commerce-Lokalisierungen dennoch realisiert werden. 

Obwohl Lokalisierungssoftware den Prozess vereinfacht und beschleunigt, ist er nicht so einfach, wie es vielleicht aussieht. Internationale Kunden scheitern meist an der ersten Hürde. Wenn Ihre Website generisch ist und Ihre lokalen Preise und Website-Texte nur auf Englisch verfügbar sind, sind Ihre Erfolgschancen ziemlich gering. Und warum?

Personalisierung. Ja, Personalisierung ist der Motor für internationale Verkäufe, wenn es um Lokalisierung und E-Commerce-Shops geht. Die meisten Menschen bevorzugen E-Commerce-Websites mit Inhalten in ihrer Muttersprache, mit relevanten Preisen in den benötigten Währungen und mit Websites, die kulturelle Nuancen abdecken.

Das ist die Bedeutung der Lokalisierung. Sie wollen die Website so individuell wie möglich gestalten, damit sie allen Unterschieden Ihrer neuen Zielgruppe gerecht wird. Und in diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie den Prozess so organisieren können, dass er sich nicht so überwältigend und kostspielig anfühlt.

Beginnen wir mit Was ist E-Commerce-Lokalisierung?

Bei der E-Commerce-Lokalisierung wird der Inhalt eines Online-Shops an einen anderen Markt angepasst. 

Angenommen, Sie haben eine E-Commerce-Website, die Produkte nur an Kunden im Vereinigten Königreich verkauft. Nun möchten Sie Produkte in die USA und nach Spanien liefern. Sie können zwar einfach neue Versandoptionen anbieten, aber die Lokalisierung wird Ihnen den fünffachen Umsatz bringen. 

Folglich müssen Sie Ihr Geschäft sowohl an den spanischen als auch an den amerikanischen Markt anpassen. Dazu gehören die Übersetzung des Inhalts in Dialekte und Sprachen, die Einführung neuer Währungen und die Anpassung der gesamten Website an die neuen Zielgruppen.

Warum ist die Lokalisierung von E-Commerce wichtig?

Wie gesagt, Sie können einfach sagen, dass Sie jetzt in neuen Märkten einkaufen. Aber in 99 % der Fälle wird das Ihr Bild von Ihnen nicht verändern und daher auch nicht zu einer Umsatzsteigerung führen. Woher sollen Ihre neuen Kunden wissen, was Sie auf dem neuen Markt anbieten? Wie werden sie Ihre lokalen Währungen und Ihre Sprache verstehen? Und selbst wenn sie sich mit diesen beiden Fragen auseinandersetzen, wollen sie immer noch eine Personalisierung, so dass die Wahrscheinlichkeit, dass sie Ihre E-Commerce-Website verlassen, hoch ist.

Warum ist die Lokalisierung von E-Commerce so wichtig?

Schlagen Sie die Konkurrenz

Laut einer von CSA Research durchgeführten Studie möchten 75 % der Kunden Websites in ihrer Muttersprache nutzen. Dieselbe Quelle berichtet, dass 92,2 % der potenziellen Kunden ihre Einkäufe in ihrer eigenen Währung tätigen möchten.

Wenn Sie also Ihr Unternehmen globalisieren und neue Einnahmequellen erschließen wollen, ist die Lokalisierung des E-Commerce ein Muss. Die Statistiken aus der oben erwähnten Studie zeigen auch, dass Kunden Marken unterstützen, die auf ihre Bedürfnisse eingehen. Wenn Sie nicht in die E-Commerce-Lokalisierung investieren, werden Sie gegenüber der lokalen Konkurrenz den Kürzeren ziehen. 

Erreichen Sie einen größeren Markt

Die Einnahmen aus E-Commerce-Websites in den USA beliefen sich 2017 auf 449,88 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich dazu lag das Einkommen in China im selben Jahr bei 877,00 Milliarden Dollar. Es wird Sie nicht überraschen zu erfahren, dass die Ausweitung Ihres Shops auf internationale Märkte viele Vorteile mit sich bringt. Aber es erfordert auch die Verwendung geeigneter E-Commerce-Lokalisierungsstrategien, um Ergebnisse zu erzielen.

7 Vorteile der E-Commerce-Lokalisierung

Erhöhen Sie die Kundentreue

Online-Käufer schätzen eine globale E-Commerce-Website, die in ihrer Muttersprache verfasst ist. Die Personalisierung des Inhalts und des gesamten Kundenerlebnisses zeigt Ihren Kunden, dass Sie sich um sie kümmern. Dies wiederum erhöht die Kundenbindung.

Marktanteil und Umsatz steigern

E-Commerce-Lokalisierung bedeutet, dass Sprache, Inhalte, UI-Elemente und Produkte auf ein bestimmtes Zielpublikum zugeschnitten werden. So kann Ihre Marke eine starke Bindung zu Ihren internationalen Kunden aufbauen. Indem Sie Ihre Produkte auf internationalen Märkten präsentieren, steigern Sie auch Ihren Umsatz.

Das Unternehmen skalieren

Sie wissen vielleicht, dass herkömmliche stationäre E-Commerce-Geschäfte Jahre brauchen, um zu skalieren und in einen neuen Markt zu expandieren. Durch Lokalisierung können wir dies jedoch in wenigen Monaten erreichen. Nehmen wir als Beispiel Mensa, ein indisches D2C-Startup. Dank der E-Commerce-Lokalisierung konnte es letztes Jahr in nur sechs Monaten den Status eines Einhorns erreichen.

Profitieren Sie von regionsspezifischen Möglichkeiten

Unabhängig davon, wo Ihre Marke ansässig ist, können Sie damit beginnen, von den lokalen Feiertagsmöglichkeiten zu profitieren. Wenn Sie zum Beispiel einen E-Commerce-Shop in den USA betreiben und sich entscheiden, Ihren Shop in Spanien zu lokalisieren, können Sie saisonale und profitable Kampagnen für die beliebten Feiertage erstellen.

Verkürzen Sie den Kaufzyklus der Verbraucher

Wenn Ihr potenzieller Kunde nach einem bestimmten Produkt sucht und Ihre lokalisierte Website findet, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er bei Ihnen kauft, ziemlich hoch. Das Fehlen von sprachlichen und kulturellen Unterschieden verringert jegliche Reibung, die im Prozess auftreten kann, und beschleunigt den Kaufzyklus.

Verbessern Sie SEO

Mehrsprachige SEO (auch bekannt als Suchmaschinenoptimierung) ist ein entscheidendes Element zur Verbesserung der Suchpräsenz, wenn Sie Ihren E-Commerce-Shop lokalisieren. Die Lokalisierung garantiert, dass potenzielle Kunden Ihr Geschäft über die organische Suche finden können, indem sie Suchbegriffe in ihrer Muttersprache eingeben. Dadurch erhalten Sie auch höhere Positionen in den relevanten Suchmaschinen.

Daten zum Verbraucherverhalten

Die Lokalisierung eines E-Commerce-Shops bringt Ihnen mehr potenzielle Kunden aus Ihrer Zielregion. Mit diesem Verfahren können Sie eine riesige Menge an regionsspezifischen Daten sammeln, darunter Kaufmuster, demografische Daten und Kaufpräferenzen. Die Verwendung dieser Daten ermöglicht datengesteuerte Entscheidungen, die Ihnen helfen, mehr Online-Käufer anzuziehen.

Elemente einer erfolgreichen E-Commerce-Lokalisierung für ein neues Zielpublikum

Lernen Sie die Vorlieben der Zielgruppe kennen 

Jeder Standort hat seine eigene E-Commerce-Landschaft und die Bedürfnisse der Verbraucher. Der Begriff "Standort" bezieht sich auf die Einstellung von Parametern, die die Sprache, das Land und die spezifischen Präferenzen des Nutzers definieren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich über alle Nuancen Ihrer neuen Zielgruppe im Klaren sind, damit Sie Ihr E-Commerce-Online-Shopping entsprechend anpassen können.

Die folgenden Fragen können hier hilfreich sein:

  • Welche Zahlungsmittel sind beliebt?
  • Haben Ihre neuen potenziellen Kunden Zugang zu schnellen Versand- und Logistikoptionen? 
  • Welche Vorschriften gibt es in der E-Commerce-Branche an diesem Ort?

Durchführung des UX-Audits

Benutzerfreundlichkeit und Vertrautheit der Website sind keine universellen Merkmale. Deshalb sollten Sie sicherstellen, dass Sie ein relevantes Design für lokale Märkte entwickeln, einschließlich Bildmaterial, Farbschemata, User Journeys und alle anderen UX-Elemente Ihres E-Commerce-Shops. 

Die UX-Ecommerce-Lokalisierung spielt im E-Commerce-Prozess die gleiche Rolle wie die Übersetzung von Inhalten. Sie ermöglicht es Ihrer Marke, hervorragende E-Commerce-Kundenerfahrungen zu liefern. Kulturelle Unterschiede, regionale Normen, Benutzererwartungen und die Sprache sind einige der Hauptfaktoren, die sich letztendlich darauf auswirken, wie Ihre potenziellen Kunden Ihre Marke und Produkte wahrnehmen. Eine entsprechende Lokalisierung der UX hilft dabei, die gewünschten Ziele zu erreichen.

Preislokalisierung

Obwohl Sie die ungefähren lokalen Preise kennen, können dieselben Produkte in anderen Ländern mehr oder weniger kosten - und das ist etwas, das Sie berücksichtigen müssen, damit die Lokalisierung des E-Commerce funktioniert.

Unabhängig davon, ob Sie die Preise nur von einer Währung in eine andere umrechnen oder sie an den neuen Standort und die dortigen Gehälter anpassen, sollten Sie Faktoren wie Steuern, Versandkosten und andere berücksichtigen. Ihr Preis sollte auf jedem lokalen Markt wettbewerbsfähig sein.

Örtlich relevante Informationen

E-Commerce-Kunden erwarten immer, dass sie Informationen finden, die für ihren Markt relevant sind. Das betrifft zum Beispiel Produktspezifikationen, die Verfügbarkeit in ihrem Land und Bewertungen.

Wenn Sie bestimmte Produkte haben, die nur in einem bestimmten Markt erhältlich sind, sollten Sie die Internetnutzer darüber informieren oder diese Produkte einfach nicht auf einer E-Commerce-Website in diesem Gebiet anbieten.

Mehrsprachige Kundenbetreuung

Das Niveau des E-Commerce-Supports ist entscheidend. Und es wird noch kritischer, wenn wir über die Platzierung Ihres Shops in anderen Ländern sprechen - wie werden Ihre potenziellen Kunden Probleme lösen, die sie haben könnten? Bieten Sie Unterstützung in der jeweiligen Landessprache an?

Sie können zwar ChatGPT oder eine andere Art von Bot verwenden, der für den Support zuständig ist, aber die Möglichkeit, mit einer echten Person zu sprechen und dieselbe Sprache zu sprechen, gibt den Kunden ein Gefühl der Sicherheit und erhöht ihre Loyalität. 

Lokal zugeschnittenes Marketing 

Man kann eine E-Commerce-Website nicht lokalisieren und dabei das Marketing vergessen. Jedes Land hat seine eigenen Marketingkampagnen, die auf der Grundlage der Kaufpräferenzen der Kunden am besten funktionieren. Deshalb sollte Ihr gesamtes Werbematerial den kulturellen, sprachlichen und technischen Erwartungen des neuen Zielmarktes entsprechen.

Vertrauen auf lokaler Ebene schaffen

Wenn Sie versuchen, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen, müssen Sie in einem neuen Markt Vertrauen aufbauen. Lokale Kunden empfinden neue Online-Unternehmen, die in ihr Land kommen, oft als verwirrend und überraschend. Am besten ist es, wenn Sie in die zweite Kategorie fallen, damit die Ecommerce-Kunden glauben, dass es sich lohnt, Ihre Produkte auszuprobieren. Aber auch das ist nicht genug. 

Es ist wichtig, dass Sie entweder Partnerschaften mit Influencern eingehen oder mit Branchenverbänden zusammenarbeiten, damit Ihre Marke bei Veranstaltungen oder auf Social-Media-Konten auftreten kann, um Vertrauen aufzubauen.

Engagement für Kunden

Es reicht nicht immer aus, nur Produkte zu verkaufen. Deshalb sollten Sie immer dafür sorgen, dass Sie im Posteingang oder in den Konten Ihrer Kunden in den sozialen Medien auftauchen, um deren Kundenerlebnis nach dem Kauf zu optimieren. Ein korrekter, kulturell angemessener Umgangston wird Ihnen helfen, die Kundenbindung zu erhöhen und zu zeigen, dass Ihnen ihre Zufriedenheit am Herzen liegt.

Den Vertrieb an die lokale Dynamik anpassen

Als Inhaber eines E-Commerce-Unternehmens wissen Sie wahrscheinlich, dass die Vertriebskanäle in verschiedenen Ländern und globalen Märkten sehr unterschiedlich sein können. In Argentinien zum Beispiel kaufen die Kunden am häufigsten Produkte über Facebook und WhatsApp-Apps. Deshalb ist es wichtig, dass Sie relevante Verkaufskanäle anbieten, um Ihre potenziellen Kunden nicht zu verwirren und sie schneller und einfacher in Kunden zu verwandeln. Dies wird Ihnen helfen, hohe globale E-Commerce-Umsätze zu erzielen. 

Best Practices der E-Commerce-Lokalisierung für einen Zielmarkt

Es ist gut, die Elemente der E-Commerce-Lokalisierung zu kennen. Dennoch ist es immer am besten, praxiserprobte Empfehlungen und einige Best Practices in diesem Bereich zu befolgen, die Ihnen zum Erfolg verhelfen können. 

Führen Sie Marktforschung durch

Sie sollten den Lokalisierungsprozess immer mit einer Marktforschung beginnen. Dazu gehören die folgenden Punkte:

  • Welche Zielsprache spricht der neue Zielmarkt?
  • Kaufverhalten und ihr Gehalt?
  • Aktuelle Wettbewerber?
  • Was haben Ihre Konkurrenten, was Sie nicht haben?
  • Welche Fehler der Konkurrenz können Sie vermeiden?
  • Was sind die wichtigsten Punkte für Ihr neues Publikum?
  • Wie kann Ihr Produkt dieses Problem lösen?
  • Welche Feiertage gibt es am neuen Ort?

Priorisierung der Inhalte entsprechend den Unternehmenszielen

Bei der Planung der Lokalisierungsstrategie empfehlen wir Ihnen, einen strategischen Ansatz zu verfolgen. Das bedeutet, dass Sie sich auf Inhalte konzentrieren, die nachweislich den größten ROI für Ihre E-Commerce-Investitionen erzielen. 

Dazu können gut sichtbare Produktbeschreibungen, E-Mail-Marketing-Kampagnen und Blog-Inhalte gehören, die in Suchmaschinen wie Google hoch platziert werden können. Sie können auch ChatGPT oder andere Tools verwenden, um weniger virale Inhalte zu generieren - entscheiden Sie bei der Erkundung der Ergebnisse, was für Ihr Online-Geschäft am besten funktioniert.

Investieren Sie in mehrsprachige SEO

Wie wir bereits erwähnt haben, bedeutet ein ansprechendes Geschäft mit den besten Preisen nichts, wenn potenzielle Kunden die Website nicht in ihrer Muttersprache finden können. Deshalb sollten Sie sicherstellen, dass Sie so viele potenzielle Kunden wie möglich erreichen, indem Sie in mehrsprachige SEO investieren.

Einkaufswagen lokalisieren

Sie sollten auch dafür sorgen, dass eine Kassenseite und ein Warenkorb für internationale Kunden einfach und verständlich sind. Deshalb sollten Sie sie lokalisieren und die entsprechenden Währungen anzeigen. Vergessen Sie nicht, die lokal beliebten Zahlungsmethoden sowie die entsprechenden Versand- und Steuersätze entsprechend dem jeweiligen Standort des Kunden zu implementieren.

Datums- und Zeitformate 

Selbst die meisten erfahrenen E-Commerce-Geschäfte können die Datums- und Zeitformate vergessen. Für internationale Kunden sind diese Standards jedoch sehr sinnvoll. So steht in den meisten europäischen Ländern das Datum vor dem Mund, wenn Sie ein Datum ausschreiben. Das sieht dann so aus: "4. August", während in den USA und Kanada das Datum "4. August" geschrieben wird.

Einhaltung der örtlichen Vorschriften

Eines der Hauptprobleme, mit denen Sie bei der Lokalisierung konfrontiert werden können, ist die Einhaltung der unterschiedlichen Vorschriften und Gesetze der einzelnen Länder. Wie lauten die lokalen Datenschutzbestimmungen? Sind Sie verpflichtet, Steuern zu erheben? Wenn ja, wie hoch ist der Steuersatz für dieses spezielle Gebiet? Welche Versandkosten sind für sie in Ordnung? 

Obwohl dies in der ersten Phase der Lokalisierung (Recherche) untersucht werden sollte, können Sie immer mehr Zeit in die Untersuchung der Vorschriften investieren, da dies entweder den Prozess reibungslos gestalten oder Ihren Online-Ruf schädigen kann, wenn es falsch gemacht wird.

Zeitnahen Kundensupport anbieten

Wir haben bereits darüber gesprochen, wie wichtig es ist, den Kundensupport in der Landessprache der Zielgruppe anzubieten. Aber dieser Punkt geht darüber hinaus: Sie müssen auch verschiedene Aspekte des zeitrelevanten Supports berücksichtigen. Dazu gehören Zeitzonenunterschiede, geschäftige Zeiten und lokale Feiertage. Durch die Anpassung Ihres Kundensupports zeigen Sie internationalen E-Commerce-Nutzern, dass Sie ihr Land und ihre Regeln kennen und sich für sie interessieren - so wird das Kundenerlebnis persönlicher.

Vergessen Sie nicht die sozialen Medien

Wir leben in einer Welt, in der die sozialen Medien eine große Rolle im Leben der modernen Menschen spielen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Lokalisierung auch Beiträge in den sozialen Medien umfasst. Am besten ist es jedoch, Social-Media-Plattformen zu wählen, die in dem jeweiligen Land beliebt sind. Sie wollen also kein Geld für Plattformen verschwenden, die in einem bestimmten Land gar nicht genutzt werden.  

Wie können Sie Ihren E-Commerce-Shop für internationale Kunden lokalisieren?

Schritt 1: Übersetzen Sie Ihre E-Commerce-Website

Okay, wir sind endlich da. Der erste Schritt in Ihrem Lokalisierungsprozess ist die Übersetzung der Inhalte Ihrer E-Commerce-Website. Sie können zwar immer Übersetzungsspezialisten beauftragen und Lokalisierungsdienste in Anspruch nehmen, aber der einfachste und schnellste Weg, um die besten Ergebnisse zu erzielen, ist die Verwendung von Übersetzungssoftware. Wenn es um die Übersetzung von Videoinhalten geht, können Sie Rask AI verwenden, das auf KI basiert und eine präzise Übersetzung in über 130 Sprachen bietet.

Wenn Sie Textinhalte übersetzen müssen, empfehlen wir die Suche nach Lokalisierungsdiensten mit einschlägiger Online-Shopping-Erfahrung in Ihrem Bereich oder nach Software-Tools, die fortschrittliche neuronale maschinelle Übersetzung verwenden. Diese Technologie verwendet fortschrittliche Algorithmen, die über die neue Sprache "lernen" und sie übersetzen, d. h. sie lernt ständig, wie der Inhalt am natürlichsten und genauesten übersetzt werden kann.

Schritt 2: Lokalisieren Sie Ihr Checkout-Erlebnis

Die Lokalisierung der Kasse und der Karte ist genauso wichtig wie die Übersetzung des Shops. Die Kasse ist die letzte Seite, die E-Commerce-Unternehmen entweder zum Erfolg führen oder Ihre Kunden dazu bringen kann, Ihr Geschäft zu verlassen und nie wieder zu besuchen. Und die zweite Option tritt ein, wenn Sie keine vollständig lokalisierte Website und kein Kassenerlebnis haben. 

Dies geschieht, weil sie nicht verstehen, was sie tun müssen, um ihre Produkte endlich nach Hause geliefert zu bekommen. Sie können auch verwirrt sein, aber die Kassenseite sollte so reibungslos wie möglich sein.

Formularfeld-Lokalisierung

Das Formularfeld unterscheidet sich von Land zu Land. Die korrekte Erstellung dieser Adressformulare wird Ihnen helfen, die besten Ergebnisse bei Ihren E-Commerce-Lokalisierungsbemühungen zu erzielen. 

Nehmen wir an, Sie betreiben einen E-Commerce-Shop in den USA und möchten auf den britischen Markt expandieren. In diesem Fall müssen Sie Formulare bereitstellen, die die Einwohner des Vereinigten Königreichs ausfüllen können. Telefonnummern in den USA haben das folgende Format: xxx-xxx-xxxx. Das britische Telefonformat ist xxx-xxxx-xxxx

Hinzu kommt, dass jedes Land seine Adressen anders handhabt. Nehmen wir nur ein Beispiel: In Japan haben Straßen keine Namen, da die Städte in Blöcke unterteilt sind. Die meisten führenden E-Commerce-Websites stellen das Adressformular an der Kasse automatisch so um, dass es dem jeweiligen Land entspricht.

Schritt 3: Lokalisierung des Markenimages und der Marketingmaterialien

Der letzte Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass Ihr E-Commerce-Markenimage und Ihre Marketingmaterialien speziell auf Ihr Publikum und dessen Vorlieben zugeschnitten sind. Dies wird Ihnen helfen, die richtige Markenbotschaft für verschiedene Plattformen zu organisieren. 

Einige Länder bevorzugen beispielsweise Videoinhalte, so dass Sie KI-Tools wie Rask AI für die Erstellung von Videoinhalten in einer lokalen Sprache verwenden müssen. 

Hier gibt es einige Dinge, auf die man sich konzentrieren sollte:

Bildmaterial: Führende E-Commerce-Shops verlassen sich stark auf hochwertiges Bildmaterial. Neutral zu bleiben, wird Ihrer Marke keinen Erfolg bringen. Auch wenn dies nicht zu großen Fehlern führt, die Ihr Geschäft ruinieren, lohnt es sich dennoch zu prüfen, ob die von Ihnen gewählten Bilder für verschiedene Regionen relevant sind.

Verkaufstrends und Feiertage: Wie wir bereits erwähnt haben, können Feiertage eine gute Gelegenheit für Sie sein. Sie sind jedoch von Land zu Land unterschiedlich. Achten Sie also bei der Erstellung von Werbematerialien und -kampagnen darauf, dass sie für den lokalen Markt und die jeweiligen Feiertage relevant sind, damit Sie neue Einnahmequellen für lokale Feiertage erschließen können.

Werte: Es wird einige Zeit dauern, bis Sie die Werte Ihres neuen Zielmarktes kennen. Aber wie wir die Trends im lokalen E-Commerce-Bereich sehen, neigen die Menschen dazu, sich auf Marken zu konzentrieren und diese zu unterstützen, die nachhaltige und ökologische Produkte und Versandoptionen anbieten. Deshalb sollten Sie sich überlegen, wie Sie Ihrem Publikum diesen Wert vermitteln können. 

Fertigstellung | Lokalisierung

Die Lokalisierung eines eCommerce-Shops ist heute wichtiger denn je. Wir leben in einer hochgradig digitalen Welt, in der die Menschen zahlreiche Optionen zur Auswahl haben, sodass es ein Muss ist, sich mit seiner Marke abzuheben. Genau hier kommt die Lokalisierung ins Spiel.

Auch wenn dies mit Softwaretools wie Rask AI beschleunigt werden kann, ist es immer noch ein umfangreicher und kontinuierlicher Prozess, der umfassende Kenntnisse über ausländische Märkte, kulturelle Nuancen und Spitzentechnologie erfordert.

FAQ

Was bedeutet Lokalisierung im elektronischen Handel?
Warum ist Lokalisierung im elektronischen Handel wichtig?
Was bedeutet Lokalisierung in der Wirtschaft?
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Nur aufschlussreiche Aktualisierungen, kein Spam.
Vielen Dank! Ihr Beitrag ist eingegangen!
Huch! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.

Auch das ist interessant

30+ Trending Hashtags für YouTube-Kurzfilme
Donald Vermillion
Donald Vermillion
10
min lesen

30+ Trending Hashtags für YouTube-Kurzfilme

19. Juni 2024
#Shorts
Die Zukunft der Bildung: Die Rolle der KI in den nächsten 10 Jahren
James Rich
James Rich
10
min lesen

Die Zukunft der Bildung: Die Rolle der KI in den nächsten 10 Jahren

19. Juni 2024
#EdTech
So übersetzen Sie YouTube-Videos in jede Sprache
Debra Davis
Debra Davis
8
min lesen

So übersetzen Sie YouTube-Videos in jede Sprache

18. Juni 2024
Keine Artikel gefunden.
8 Beste Video-Übersetzer-App für Content-Ersteller [von 2024]
Donald Vermillion
Donald Vermillion
7
min lesen

8 Beste Video-Übersetzer-App für Content-Ersteller [von 2024]

12. Juni 2024
Keine Artikel gefunden.
Beste AI-Synchronisationssoftware für die Videolokalisierung [von 2024]
Debra Davis
Debra Davis
7
min lesen

Beste AI-Synchronisationssoftware für die Videolokalisierung [von 2024]

11. Juni 2024
#Vertonung
Die Zukunft ist da: Gerd Leonhard geht mit Rask AI über die 2,5 Millionen Zuschauer hinaus
Maria Zhukova
Maria Zhukova
Leiter der Redaktion bei Brask
6
min lesen

Die Zukunft ist da: Gerd Leonhard geht mit Rask AI über die 2,5 Millionen Zuschauer hinaus

1. Juni 2024
#FallStudie
Webinar-Zusammenfassung: Wichtige Einblicke in die Lokalisierung und Monetarisierung von YouTube
Anton Selikhov
Anton Selikhov
Verantwortlicher für Produkte bei Rask AI
18
min lesen

Webinar-Zusammenfassung: Wichtige Einblicke in die Lokalisierung und Monetarisierung von YouTube

30. Mai 2024
#Nachrichten
#Lokalisierung
Wie man Untertitel schnell und einfach übersetzt
Debra Davis
Debra Davis
7
min lesen

Wie man Untertitel schnell und einfach übersetzt

Mai 20, 2024
#Untertitel
Die besten Online-Tools zum schnellen und einfachen Übersetzen von SRT-Dateien
Debra Davis
Debra Davis
4
min lesen

Die besten Online-Tools zum schnellen und einfachen Übersetzen von SRT-Dateien

19. Mai 2024
#Untertitel
Mit KI das "Tech" in EdTech bringen
Donald Vermillion
Donald Vermillion
10
min lesen

Mit KI das "Tech" in EdTech bringen

17. Mai 2024
#Nachrichten
Durch den Wechsel zu Rask AI konnte Ian £10-12k an Lokalisierungskosten sparen.
Maria Zhukova
Maria Zhukova
Leiter der Redaktion bei Brask
7
min lesen

Durch den Wechsel zu Rask AI konnte Ian £10-12k an Lokalisierungskosten sparen.

14. Mai 2024
#FallStudie
Die 3 besten ElevenLabs-Alternativen
Donald Vermillion
Donald Vermillion
6
min lesen

Die 3 besten ElevenLabs-Alternativen

13. Mai 2024
*Text in Sprache
Die 8 besten HeyGen-Alternativen
James Rich
James Rich
7
min lesen

Die 8 besten HeyGen-Alternativen

11. Mai 2024
Keine Artikel gefunden.
Verbesserung der globalen Gesundheit: Rask KI steigert das US-Engagement von Fisiolution um 15% und erhöht die weltweite Interaktion
Maria Zhukova
Maria Zhukova
Leiter der Redaktion bei Brask
11
min lesen

Verbesserung der globalen Gesundheit: Rask KI steigert das US-Engagement von Fisiolution um 15% und erhöht die weltweite Interaktion

2. Mai 2024
#FallStudie
Zusammenfassung des Webinars: Lokalisierung von Inhalten für Unternehmen im Jahr 2024
Kate Nevelson
Kate Nevelson
Produktverantwortlicher bei Rask AI
14
min lesen

Zusammenfassung des Webinars: Lokalisierung von Inhalten für Unternehmen im Jahr 2024

1. Mai 2024
#Nachrichten
Hinter den Kulissen: Unser ML-Labor
Maria Zhukova
Maria Zhukova
Leiter der Redaktion bei Brask
16
min lesen

Hinter den Kulissen: Unser ML-Labor

30. April 2024
#Nachrichten
Mit künstlicher Intelligenz die Bildungslandschaft verändern
James Rich
James Rich
8
min lesen

Mit künstlicher Intelligenz die Bildungslandschaft verändern

29. April 2024
#Nachrichten
Die 7 wichtigsten AI-Avatar-Generatoren im Jahr 2024
Tanish Chowdhary
Tanish Chowdhary
Vermarkter von Inhalten
16
min lesen

Die 7 wichtigsten AI-Avatar-Generatoren im Jahr 2024

25. April 2024
#Erstellung von Inhalten
Die besten KI-Video-Generatoren für die Erschließung neuer Märkte und die Steigerung des Umsatzes
Laiba Siddiqui
Laiba Siddiqui
SEO-Inhaltsstratege und -Verfasser
14
min lesen

Die besten KI-Video-Generatoren für die Erschließung neuer Märkte und die Steigerung des Umsatzes

22. April 2024
#Erstellung von Inhalten
10 beste Text-to-Speech-Tools, um mehr Geld zu verdienen
Tanish Chowdhary
Tanish Chowdhary
Vermarkter von Inhalten
13
min lesen

10 beste Text-to-Speech-Tools, um mehr Geld zu verdienen

April 18, 2024
*Text in Sprache

Pflichtlektüre